Pyro: 62.000 Euro Geldstrafe für den BVB

Das Sportgericht des DFB verdonnert den Tabellenersten Borussia Dortmund zu einer Geldstrafe in Höhe von 62.000 Euro. Der DFB ahndet das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf.

62.000 Euro Geldstrafe für den BVB

Vor dem Spiel wurden 36 Bengalische Feuer angezündetAufgrund dieses Vorfalls verzögerte sich der Anpfiff  um eineinhalb Minuten. Außerdem wurden weitere Pyro-Gegenstände in der ersten Spielminute angezündet. In der 82. Spielminute gab es ein Bengalisches Feuer. Der BVB hat dem Urteil bereits zugestimmt und somit ist es rechtskräftig, das berichtet der DFB auf seiner Homepage.

BVB-Tasse
Neues auf Amazon

Isak wird ausgeliehen

 

Schreibe einen Kommentar