Jugendspieler Lorenz Knöferl: so lief sein DFB-Debüt gegen Österreich.

Das zweite mal in diesem Jahr wurde Junglöwe Lorenz Knöferl für die Nationalmannschaft nominiert. Gegen Tschechien konnte das Team zweimal gewinnen.

Ober-Grafendorf/Österreich: Junglöwe Lorenz Knöferl (15) hatte die Ehre, am gestrigen Sonntag sein Debüt gegen die österreichische Nationalmannschaft feiern zu dürfen. Knöferl stand in der Startelf der DFB-Jugend.

Lorenz Knöferl wurde letzte Woche von Nationaltrainer Christian Wück für die Nationalspiele gegen Zypern und Österreich nominiert, gestern dann hatte Knöferl sein Debüt gegen das Nachbarland Österreich.

Der Löwe durfte von beginn an in das Spiel starten, und die DFB-Elf erwischte einen guten Start, bereits nach 3. Minuten gingen die Deutschen durch das Tor von Hoffenheimer Armindo Sieb in Führung. Diese hielt allerdings nur 15. Minuten stand, ehe die Östereicher binnen 5 Minuten das Spiel drehten. Kurz vor der Halbzeit erzielte erneut Sieb den Ausgleich für das Auswärtsteam. Zwanzig Minuten vor Schlusspfiff fiel dann mit dem 3:2 für Österreich durch Jakob Knollmüller das Endergebnis.

Troz der Niederlage, machte Knöferl eine starke Partie, und wurde er in der 71. Minute ausgewechselt.

Bei den Löwen spielt Lorenz Knöferl aktuell bei der U15, er ist bereits seit 2014 im Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 München.

Bildquelle: tsv1860muenchen.org

Kommentare sind geschlossen.