Wird Ex-Löwe Marius Willsch wieder ein Löwe?

Marius Willsch

Marius Willsch (27.) durchlief sämtliche Jugendabteilungen des TSV 1860 München. Später kam er dann bei den Amateuren zum Einsatz. 2012 wechselte er dann zur Spielvereinigung Unterhaching in die dritte Liga. Dort spielte er zwei Jahre lang, bis es ihn dann zum FC Saarbrücken in die Regionalliga Süd West verschlug. Auch dort blieb Willsch zwei Jahre. Die nächste Station war der FC Schweinfurt 05, nach zwei Jahren läuft sein Kontrakt aus. In dieser Saison kommt der 27-jährige auf 24 Einsätze in der Liga (5 Tore und 8 Torvorlagen).

Wird Ex-Löwe Marius Willsch wieder ein Löwe?

Nach BILD Informationen sind die Verhandlungen bereits fortgeschritten. In Schweinfurt ist Willsch überwiegend als rechter Außenbahnspieler eingesetzt worden. Derzeit haben wir auf der rechten Außenbahn Benjamin Kindsvater, Nico Helmbrecht und Michael Görlitz. Görlitz gab gestern sein Debüt bei den Profis und hat seine Sache gut gemacht. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, wenn er sich nicht erneut verletzt kann man von einer Vertragsverlängerung ausgehen. Die Personalie mit Marius Willsch ist auf jeden Fall interessant. Beim FC Schweinfurt spielt er bislang eine starke Saison. Zudem wäre er ablösefrei und sollte hier noch einige Löwen kennen. Willsch wäre sowohl für die dritte Liga als auch für die Regionalliga Bayern ein guter Transfer.

Sollte der Transfer zu Stande kommen wäre der 27-jährige im übrigen der vierte Spieler der zu den Löwen zurückkehrt. In dieser Saison verpflichteten die Löwen bereits Markus Ziereis, Nono Koussou, Philipp Steinhart drei Rückkehrer.

 

Tipico Sportwetten

Schreibe einen Kommentar