Vor dem Spiel gegen Jena: Steinhart fehlt und Kindsvater fraglich!

München: Im Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena müssen die Löwen auf Phillipp Steinhhart verzichten. Auch Flügelspieler Benny Kindsvater ist fraglich.

München: Im Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena müssen die Löwen auf Phillipp Steinhhart verzichten. Auch Flügelspieler Benny Kindsvater ist fraglich.

Im letzten Spiel gegen die Fortuna aus Köln hatte sich der Verteidiger die fünfte gelbe Karte abgeholt. Dies bedeutet nach dem Fußballregelement eine Speere für Phillipp Steinhart. Steinhart ist in dieser Saison bisher der Löwe mit den meisten Scorerpunkten (3 Tore/8 Vorlagen). Wer für den Spieler in die Startelf rückt ist noch unklar.

Kindsvater angeschlagen!

Außerdem ist ein der Einsatz von Benjamin Kindsvater noch ungewiss. Wie “die blaue24” berichtet hat der Flügelspieler Probleme mit den Adduktoren. Kindsvater konnte in seinen zwölf Einsätzen bisher einmal einnetzen. Das Tor erzielte der gebürtige Trostberger beim 2:0 Erfolg gegen die Eintracht aus Braunschweig.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, die Thüringer kommen mit einem neuen Trainer an die Grünwalderstraße. Nach der Trennung vom bisherigen Trainer Mark Zimmermann, wurde in der vergangenen Woche der Nachfolger bekanntgegeben. Lukas Kwasniok wird nun künftig an der Seitenlinie des FCC dirigieren.

 

Können die Löwen gegen Jena gewinnen?

 

Lese auch: Steinhart und Berzel im privaten Glück!