U21: Unbeschwert, aber ehrgeizig zum Auswärtsspiel nach Sonthofen

Für die Löwen-U21, die seit vergangenem Wochenende nicht mehr aus der Bayernliga Süd absteigen kann, geht es zum abstiegsbedrohten 1. FC Sonthofen. Anpfiff in der Baumit Arena ist am Samstag, 11. Mai 2019, um 14 Uhr.

Livestream bei sporttotal.tv

Nach acht Spielen ohne Sieg (4 Remis, 4 Niederlagen) haben die Allgäuer ausgerechnet beim Spitzenteam TSV 1865 Dachau mit einem 1:0-Erfolg die Schwarze Serie beendet. Damit stehen sie als Vierzehnter zwar weiter unterm Strich, sind aber nur noch zwei Zähler vom direkten Klassenerhalt entfernt.

Auch die Löwen-U21 feierte zuletzt ein Erfolgserlebnis. „Wir sind sehr selbstbewusst aus dem Kirchanschöring-Spiel gegangen“, sagt 1860-Coach Sebastian Lubojanski. Der Sieg fiel zwar mit 2:1 recht knapp aus, doch das lag in erster Linie an der schwachen Chancenverwertung und dem Platzverweis gegen Leon Klassen. „Das Ergebnis spiegelt überhaupt nicht die tatsächlichen Stärken und Schwächen wieder. Wir waren deutlich überlegen“, so der 36-Jährige.

Nach der Englischen Woche war in den Übungseinheiten zuletzt Regeneration angesagt. „Wir müssen schauen, wie es bei Matthew Durrans, Marco Metzger und Severin Buchta weitergeht. Bei allen dreien ist der Einsatz fraglich.“

Aber egal, mit welchem Personal die kleinen Löwen ins Allgäu reisen, die Zielsetzung ist klar. „Wir haben uns vorgenommen, aus den letzten beiden Partien die maximale Punktausbeute zu holen, auch wenn wir wissen, dass Sonthofen das letzte Heimspiel unbedingt erfolgreich bestreiten will.“

Das Hinspiel in München gewannen die Sechzger nach hartem Kampf mit 2:0. Lubojanski hofft, nachdem der Klassenerhalt perfekt ist, dass seine Mannschaft unbeschwert in Sonthofen aufspielt. „Wir schauen nur auf uns, wollen spielerisch alles raushauen und dabei aber auch zielorientiert aufs Ergebnis schauen.“

Dabei hofft der Trainer auf den Konkurrenzkampf im Team. „Es gibt einige Spieler, die nah an der Startelf dran sind und sich beweisen wollen. Wir schauen, ob wir dem einen oder anderen sogar eine Chance von Anfang an geben.“ Seiner Mannschaft bescheinigt er den nötigen Ehrgeiz. „Die Jungs wollen Sonthofen das Leben so schwer wie möglich machen und unsere gute Rückserie fortsetzen.“

Text: tsv1860.de