Stefan Aigner: “Sechzig steigt nicht ab!”

Stefan Aigner "Wünsche ich den Löwen 33-mal drei Punkte"

Uerdingen / München – Morgen trifft der TSV 1860 München auf den KFC Uerdingen. Stefan Aigner sprach vor dem Spiel mit der Bildzeitung. Für den ehemaligen Löwen steht fest: Sechzig wird nicht absteigen.

„Das wird wieder emotional. Wir haben 2019 noch keine Punkte geholt, brauchen sie genauso dringend, wenn wir nicht den Anschluss an die Spitze verlieren wollen. Hier gibt sich am Ende keiner zufrieden, wenn wir Vierter oder Fünfter werden“, sagt Stefan Aigner gegenüber BILD.

Bei einer Sache ist sich Stefan Aigner jedoch sicher:„Absteigen werden die Löwen nicht. Sie sind eine der besten Mannschaften in der Liga, gegen die wir gespielt haben. Leider haben sie oft ganz unglücklich verloren, wie auch gegen uns im Hinspiel.” Damals fiel der Tor in der 94. Minute in der Nachspielzeit. Im Anschluss darauf folgten zwei Siege, Aalen und Cottbus.

Auf die Frage ob er gegen die Löwen mit angezogener Handbremse spielen werde sagte Stefan Aigner: „Ich bin Profi, gebe immer Gas. Auch wenn es gegen 1860 geht, spiele ich sicher nicht mit angezogener Handbremse.“

Die Partie KFC Uerdingen gegen den TSV 1860 München findet morgen um 14 Uhr statt. Das Spiel wird sowohl im BR als auch im WDR übertragen. Wir bieten euch einen Liveticker auf 1860-news.de für alle die das Spiel nicht live verfolgen können.

Schon gesehen?

Nico Andermatt: “Mein Berater hat sich ein bisschen verzockt”

Schreibe einen Kommentar