Sponsoring-Deal mit der Bayerischen soll heute unterzeichnet werden

Nach Informationen der Abendzeitung, wird 1860 München Geschäftsführer Michael Scharold noch heute die Sponsoring-Verträge mit Partner “die Bayerische” unterschreiben.

Bislang hat die Investorenseite den Deal mit dem Hauptsponsor blockiert und am Sonntag Abend den Hauptsponsor deswegen kritisiert. “Wir lassen uns von der Bayerischen nicht unter Druck setzen und schon gar nicht vorführen oder gegeneinander ausspielen. Es ist ein offenes Geheimnis, dass diese Versicherung seit 2017 ein besonderes Verhältnis zu den e.V.-Verantwortlichen pflegt. Die Bayerische hat die schwierige Situation vor zwei Jahren ausgenutzt und für einen überschaubaren finanziellen Einsatz sehr viel Leistung bekommen, u.a. auch einen Platz im Aufsichtsrat.”, hieß es am Sonntag-Abend auf der Facebook-Seite Ismaik 1860.

Der e.V. reagierte daraufhin mit einer Stellungnahme, wo man die Arbeit von Michael Scharold verteidigte. Nach Informationen der Abendzeitung, wird 1860-Präsident Robert Reisinger deswegen 50-1 ziehen.

Die Summe des Sponsoring nach AZ-Informationen 800.000 Euro soll unmittelbar danach fließen. Mit dem Geld wäre der TSV 1860 München in der Lage auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. Unter anderen soll ein Angreifer verpflichtet werden. Die Anzeichen verdeutlichen sich, dass es sich hierbei um Sascha Marinkovic handelt.

Teil uns deine Meinung mit - Würdest du Sascha Marinkovic gerne beim TSV 1860 München sehen?