SPD-Stadtratsfraktion stellt Antrag auf 18.600 Zuschauer im Grünwalder Stadion

Romuald Lacazette Liveticker Stadt WM-Aus - Passiert der Umbruch mit Ex-Löwen?

Die Stadtratsmitlieder der SPD stellen einen Antrag, in dem soll geprüft werden, ob die Zuschauerkapazität im Grünwalder Stadion auf mindestens 18.600 Zuschauer erweiterbar ist. Die genaue Pressemitteilung im Wortlaut:

Zuschauerkapazität des städtischen Grünwalder Stadions auf mindestens 18.600 erweitern
Antrag

Die Stadtverwaltung wird gebeten zu prüfen, ob die Zuschauerkapazität des städtischen Stadions an der Grünwalder Straße bei einer Sanierung im Bestand auf mindestens 18.600 Zuschauer erweitert werden kann. Es soll darüber hinaus ermittelt werden, welche Kapazitäten mit welchen Maßnahmen maximal erreicht werden können.

Dabei sind dem Stadtrat die erforderlichen Maßnahmen zu Themen wie Lärmschutz, die Zulassung der DFL (Deutsche Fußball Liga GmbH) für die 2. Liga und ein Verkehrskonzept darzustellen.

Erforderliche Kosten sind über den Mietpreis oder durch Sonderzahlungen des Hauptmieters zu amortisieren.

Begründung

Es ist absehbar, dass die Erweiterung auf 15.000 Zuschauer nicht ausreichen wird, um dem Zuschaueransturm gerecht zu werden. Da es derzeit keine erkennbaren Ausweichmöglichkeiten für den TSV 1860 gibt, ist es sinnvoll und notwendig, das Stadion weiter zu entwickeln.

Frau StRin Verena Dietl, Frau StRin Kathrin Abele, Herr StR Haimo Liebich, Herr StR Horst Lischka, Herr StR Gerhard Mayer, Herr StR Christian Müller, Herr StR Cumali Naz, Frau StRin Julia Schönfeld-Knor, Frau StRin Birgit Volk

Schreibe einen Kommentar