Riesen Überaschung im Toto-Pokal – Schweinfurt siegt gegen Drittligist

Hannover: In Sachen Martin Kind und der Ausnahme bei der 50+1 Regel spitzt sich das Thema weiter zu. Martin Kind will Notfalls auch vor ein Zivilgericht ziehen.
Anfang:

Schweinfurt: Im Duell zwischen dem FC Schweinfurt 05 und den Würzburger Kickers gab es am gestrigen Mittwoch eine Pokal-Sensation. Der Viertligist besiegte zuhause die Würzburger Kickers.

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze, dies stellten die Schweinfurter beim überraschend deutlichen 3:1 Heimsieg im Achtelfinale des Toto-Pokals am gestrigen Mittwoch unter Beweis. Durch das Ausscheiden der Würzburger, weilen nun nur noch die SpVgg Unterhaching und der TSV 1860 München unter den letzten Mannschaften aus der 3. Liga im bayerischen Verbandspokal.

Somit sind am Donnerstag bei der Auslosung des Toto-Pokal Viertelfinales folgende Gegner für den TSV 1860 München möglich:

SV Victoria Aschaffenburg
TSV Buchbach
ATSV Erlangen
FV Illertissen
SV Seligenporten
1. FC Schweinfurt 05
SpVgg Unterhaching

Sollten die Giesinger am Donnerstag Unterhaching als Gegner zugelost bekommen, kann man auf ein Heimrecht hoffen. Bei allen anderen Gegnern hätten die Löwen definitiv ein Auswärtsspiel, da alle Vereine ab der Regionalliga Heimrecht genießen dürfen.

Wir sind gespannt.

 

Schreibe einen Kommentar