PSG bereitet Angebot für Julian Weigl vor – Klingelt jetzt die Löwenkasse?

Dortmund – Julian Weigl ist heiß begehrt doch jetzt schein es konkreter zu werden, denn Paris St. Germaint (PSG) bereitet ein Kaufangebot vor.

Thomas Tuchel und das ist kein Geheimniss ist ein großer Fan von Julian Weigl. Unter Tuchel hatte Weigl seine meisten Einsätze bei Borussia Dortmund. Es wäre im Interesse beider
wenn diese zwei Männer wieder zusammengeführt werden:

Paris St. Germain macht ernst! Laut der Zeitschrift “Le Parisien” bereiten die Franzosen nun Ihr Angebot für Julian Weigl vor. Julian Weigl soll zunächst für ein halbes Jahr ausgeliehen werden mit einer anschliessenden Kaufoption von 20 Mio. Euro. Die Franzosen könnten mit dieser Lösung den Problemen des Financial Fairplay aus dem Weg gehen. Ausserdem könnten die Franzosen so auch Ihr Mittelfeldproblem lösen.

Geldsegen für die Münchner Löwen:

Die Löwen würden bekanntlich am Julian Weigl Transfer mitverdienen, den Sechzigern würde eine große Beteiligung an den Transfererlösen winken, sollte die Weigl-Ablösesumme im zweistelligen Millionen Bereich liegen.

1860-News.de meint: Es waren bisher viele namhafte Clubs im Rennen um Julian Weigl (Barcelona, Rom, Milan), doch diese Variante scheint für beide Parteien die wohle beste Lösung zu sein. Wir empfehlen ganz klar zu einem Wechsel nach Paris. Julian würde bei PSG auf seine Einsatzzeit kommen und wäre bei einem Top-Club unter Vertrag und nebenbei erwähnt würde uns eine staatliche Summe in die Kasse gespült werden.

Erst heute morgen hatten wir berichtet das wir das Gefühl haben das ein unerwarteter Geldsegen noch kommen wird. Hoffentlich klappt dieser Transfer.

Die Löwen wollen ohne Ismaik Millionen auskommen – Michael Scharold´s Plan

Quelle: fussballtransfers.com

 

 

Schreibe einen Kommentar