Olympia-Aus bei 1860-Skicrosserin Celia Funkler

Celia Funkler
1860-Skicrosserin Celia Funkler hat sich bei einem Training schwer verletzt (Brustwirbelkörperfraktur) und fällt für das Rennen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang aus. 

Olympia-Aus bei 1860-Skicrosserin Celia Funkler

Die junge Frau wird am Freitag (11.30 Uhr OZ/3.30 Uhr MEZ) nicht antreten.  Gegenüber rp-online.de sagte sie: “Ich bin im Training nach einem Fahrfehler unglücklich gestürzt und habe mich dabei verletzt”, sagte sie. Es gehe ihr “soweit ganz gut”, aber “es ist sehr bitter, nicht am Rennen teilnehmen zu können”.

Keine Operation

Die Verletzung wird von Mannschaftsarzt Mark Jeschonnek konservativ behandelt, eine Operation sei nicht notwendig. Celia Funkler wird die Universitätsklinik in paar Tagen wieder verlassen können, das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. Die junge Skicrossering fährt erst seit dem Winter im Weltcup. Sie erreichte viermal die Top 15 bei fünf Anläufen. Ihr bestes Ergebnis war ein siebter Platz. 1860 News wünscht an dieser Stelle eine Gute Besserung!

Schon gesehen? Rainer Koch über das Thema Montagsspiele

 

Schreibe einen Kommentar