München Ist Blau – eine Geschichte im Namen des Löwen

München Ist Blau
Anfang:

Vor fünf Jahren war es, als die Facebook-Seite von Löwenfans für Löwenfans mit Namen „München Ist Blau“ an den Start ging.  Der Beginn einer Erfolgsgeschichte! Die Betreiber sprachen der Mehrzahl der großen Löwenfamilie stets aus der Seele und das aus, was andere nicht aussprechen wollten. Mit überlegten Beiträgen voller Emotionen, Leidenschaft und Herzblut für Münchens große Liebe, wurde mal die pure Freude über Ereignisse ausgedrückt, aber auch gezielt dort angesetzt wo es weh tut, wenn etwas so richtig daneben lief.

Die Seite entwickelte sich rasant und konnte auf dem Höhepunkt ihres Bestehens über 15.000 Likes verzeichnen. Zahlreiche Fans von den Traditionsvereinen aus Kaiserslautern und Dortmund, mit denen der TSV 1860 München Fanfreundschaften pflegt, tummelten sich ebenso zahlreich auf der Seite wie die tausenden Löwen. Doch es sollte ein jähes Ende kommen: Die Betreiber verwendeten für ihre Beiträge zum Teil Bilder, die sie nicht verwenden hätten dürfen. Dies war ihnen leider nie so kommuniziert worden. Doch als „München Ist Blau“ immer mehr zur direkten Konkurrenz von einer dubiosen anderen „News-Seite“ über die Löwen wurde (der Name soll an dieser Stelle mal nicht erwähnt werden, jeder weiß von wem die Rede ist – Stichwort Abu Dhabi), nutzte der Inhaber und Betreiber von eben dieser Seite seine Kontakte in die Welt der Pressefotos und übte massiven Druck auf die Administratoren von „München Ist Blau“ aus, man solle die betroffenen Fotos umgehend löschen, wenn man Schlimmeres verhindern wolle. Die prompte Reaktion: Klar werden die Bilder gelöscht! Man bat nur um Info, um welche Bilder es sich konkret handle. Eine Antwort blieb leider aus, doch die Seite war auf kuriose Art und Weise von der einen auf die andere Sekunde gelöscht worden. Die Betreiber von „München Ist Blau“ waren natürlich am Boden zerstört. Die ganze Arbeit der letzten Jahre, all die Mühen um auf die über 15.000 Follower zu kommen etc.

All das schien auf einmal umsonst gewesen zu sein. Doch wie Eingangs erwähnt, ist diese Seite von Löwenfans erstellt und betrieben worden. Und was zeichnet einen echten Löwenfan aus? Richtig! Er ist einiges gewohnt und gibt niemals auf! Die Betreiber erstellten eine neue Seite unter gleichem Namen und fingen von vorne an. Komplett bei null. Dank der großartigen Löwenfamilie sprach sich der Skandal bald rum und die Seite schaffte es innerhalb eines Monats wieder auf deutlich über 2.000 Follower zu kommen und das ganz ohne Werbung. Einfach nur weil die Löwen einmal mehr Zusammenhalt bewiesen haben. Und seit die neue Seite online ist, passierte einiges! Selbst der BFV kam einmal nicht umhin, sich zu einem Missstand zu äußern, den „München Ist Blau“ aufgedeckt hatte. Es handelte sich um die Sendung BFV.TV, bei der man die krankheitsbedingt ausgefallenen Löwenikone in Person von Daniel Bierofka, ausgerechnet durch den höchst umstrittenen und stets einseitig bzw. hetzend berichtenden Seitenbetreiber ersetzte, der einige Monate zuvor mutmaßlich an der oben betriebenen Löschung von „München Ist Blau“ beteiligt war.

Auch weitere Meilensteine konnten gesetzt werden, wie z.B. die dank der Initiative der Löwenseite wieder neu entfachte Liebe zwischen den Fans des 1.FCK und denen des TSV 1860, die etwas einzuschlafen drohte. Und während fast ganz Fußballdeutschland nichts Besseres zu tun hatte, als auf den tragischen Abstieg des Bundesliga-Dinos aus Hamburg mit Hohn und Spott zu reagieren, zeigten die Betreiber der Seite Größe und Sportsgeist, indem sie den Hamburgern Trost und Mitleid spendeten. Die Folge: Es entstand eine Fanfreundschaft zwischen dem HSV und den Löwen.
Weiter erreichen die Beiträge von „MiB“ nicht selten über 100.000 Interessierte. Die Seite bleibt stets ihrer Linie treu, das zu sagen was deren Betreiber denken und zu dem zu stehen, was sie sagen.

Warum wir diese Geschichte nun rausbringen? Die Geschichte rund um die Seite ist geprägt durch Höhen und Tiefen, wie man erkennen kann. Eben genauso wie bei unserer großen Liebe, dem TSV 1860 München. Wir von 1860-news.de finden die Geschehnisse rund um die Seite bemerkenswert und beeindruckend.  Somit haben wir uns dazu entschieden, mit den Betreibern der Seite ab sofort zusammenzuarbeiten. Es schadet nämlich nicht, wenn man sich für die gemeinsame Sache zusammenschließt. Und die ist das Wohl unseres Vereins. Es schadet schon gar nicht, mit solchen Zusammenschlüssen eine starke Front gegen gewisse andere Seiten zu bilden, denen außer ihrem eigenen Vorteil rein gar nichts an unserem Verein liegt, schon gar nicht sein Wohl. Durch Streit, Hass und Hetze kommen solche gewissen Seiten zu Klicks und Reichweite. Damit verdienen die Betreiber solcher Seiten auch noch Geld. Somit kann es gar nicht in ihrem Interesse sein, dass bei unserer großen Liebe Ruhe und Frieden herrschen. Denn dann kann man ja nicht mehr mit negativen Meldungen für den eigenen Erfolg sorgen. 1860-news.de als reine, objektive News-Seite rund um 1860 und München Ist Blau als Fan-Seite voller Emotionen und offener Aussprache von eigenen Sichtweisen rund um die Löwen – allein das passt doch perfekt zueinander!

Wir geben ab sofort zusammen Gas! Alles für die Löwen!

Schreibe einen Kommentar