Lino Tempelmann wechselt nach Freiburg!

Wechsel perfekt – Lino Tempelmann verlässt die Löwen

München/Freiburg am 31.08.2017: Und der nächste Löwe der uns verlässt. Lino Tempelmann zieht es genauso wie Kilian Jakob ins Oberhaus. Auch hier kassiert der Löwe eine Ablöse von in etwa 200.000,00 Euro. Markus Fauser beton das man Lino keine Steine in den Weg legen wollte um in der Bundesliga spielen zu können. Alles Gute Lino!

v.li.: Ludwig Räuber (Ludwig Raeuber, TSV 1860 Rosenheim, 42) Lino Tempelmann (TSV 1860 München, 28) im Zweikampf, Duell, duel, tackle, Dynamik, Action, Aktion

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Lino Tempelmann verlässt den TSV 1860 München. Der Mittelfeldspieler, der seit 2014 für die Löwen spielte, wechselt zum SC Freiburg.

Damit entsprach Sechzig dem Wunsch des 18-Jährigen und erteilte ihm die Freigabe aus dem bis 2018 laufenden Vertrag. „Lino Tempelmann lag eine vorzeitige Vertragsverlängerung vor, die er ablehnte. Wir wollten ihm die Möglichkeit nicht verbauen, zu einem Bundesligisten zu wechseln“, sagt 1860-Geschäftsführer Markus Fauser.

„Lino hatte ich schon in der U16 als Trainer. Zuletzt hat er sich in die erste Elf reingebissen“, so 1860-Chefcoach Daniel Bierofka über den Münchner.

Tempelmann spielte im Nachwuchs sowohl für die SpVgg Unterhaching als auch für den FC Bayern München. Als 15-Jähriger wechselte er zu den Junglöwen, absolvierte 16 Spiele in der U17- (2 Tore) und 24 in der U19-Bundesliga (1). Neun Mal (1) kam er im Regionalliga-Team der Sechzger zum Einsatz.

Der TSV 1860 München bedankt sich ganz herzlich bei Lino Tempelmann für die Zeit bei den Löwen und wünscht ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute und viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar