Jena: Fußballfan wird dem Haftrichter vorgeführt

Nach den gewalttätigen Ausschreitungen im Vorfeld des Spiels vom FC Carl Zeiss am Samstag wurde am Sonntagabend ein Fan aus dem Block der Ultras dem Haftrichter vorgeführt. Der 26-Jährige soll nach Polizeiangaben einen schweren Vierkantholzklotz auf Polizisten geworfen haben. Der Mann ist Staatsangehöriger der Schweiz. Die Schweizer Ultras schicken regelmäßig Abordnungen zu Spielen in Deutschland.

Vor dem Spiel um den Klassenerhalt des FC Carl Zeiss hatte es gestern im Stadtzentrum von Jena und an einem Stadioneingang Fankrawalle gegeben. 13 Polizisten wurden verletzt, drei davon schwer. Drei weitere vorläufig festgenommene Fans sind am Samstagabend wieder auf freien Fuß gesetzt worden, teilte die Polizei in Jena MDR THÜRINGEN mit.

Quelle: MDR Thüringen

Schreibe einen Kommentar