Holen sich die Löwen einen Angreifer aus der 2. Liga?

Prince Osei Owusu Bilderserie - Fortuna Köln : TSV 1860 München

Der TSV 1860 München hat Adriano Grimaldi gestern nach Uerdingen transferiert. Durch die Ablösesumme und das eingesparte Gehalt können die Löwen noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Ein möglicher Kandidat hierzu wäre Prince Osei Owusu.

Der 22-Jährige spielt derzeit bei Arminia Bielefeld eine untergeordnete Rolle. In der Hinrunde kam der Angreifer auf 11 Einsätze. Allerdings wurde er zehn mal davon eingewechselt. Die Konkurrenz bei den Arminen ist derzeit einfach zu groß: Klos, Vogelsammler, Schipplock, da hatte es der 22-Jährige schwer.

Nichts desto trotz wäre er für den TSV 1860 München ein guter Transfer. Bei einem Leihgeschäft können die Löwen nicht viel falsch machen. Womöglich kann sich der TSV 1860 auch eine Kaufoption in den Vertrag schreiben lassen. Auch die TZ hat den Namen bereits ins Gespräch gebracht. Es könnte passen.

Beide Vereine hatten ihr Trainingslager im gleichen Ort, womöglich kam es hier bereits zu einer Kontakt-Aufnahme?  Die Aussage auf tsv1860.de könnte ein Indiz dafür sein”Auch im Trainingslager war er (Anmerkung: Günther Gorenzel) in Kontakt mit den Verantwortlichen von Darmstadt, St. Pauli und Bielefeld, die im gleichen Hotel wohnten bzw. gegen die Löwen spielten.”

Prince Osei Owusu wechselte im Sommer 2018 nach Bielefeld. Ursprünglich stammt der Deutsch-Ghanaer aus der Talentschmiede des VfB Stuttgart. Nachdem er im Herrenbereich Fuss fasste erfolgte der Wechsel zur TSG Hoffenheim. Insgesamt kommt Owusu auf 11. Einsätze in der zweiten Bundesliga. Darüber hinaus lief er 14 weitere Male in der dritten Liga auf. In der Regionalliga Süd-West kam er auf 47 Einsätze (17 Tore / 5 Vorlagen). Zudem wurde der 22-Jährige im DFB Pokal zweimal eingesetzt (2 Tore).

Schon gesehen?

Sebastian Boenisch erhält bei Austria Wien keinen Vertrag

Schreibe einen Kommentar