Grünwalder Stadion – 18.000 wären möglich

Neue Machbarkeitsstudie für das Grünwalder: Bis zu 30 000 Löwen? Kevin Volland Wiesn-Heimspiel Torfabrik

Die Bild-Zeitung berichtete heute in ihrer Printausgabe am 12.06.2019, dass die Prüfung der Machbarkeitsstudie zu weiten Teilen abgeschlossen sei. Das beauftragte Architektenbüro wollte sich jedoch auf Anfrage nicht äußern. Laut der Bild bleibt ein Problem die Lärmbelästigung für die Anwohner. Die oberste Schmerzgrenze liegt daher bei 18.000 Zuschauern. 

Ein Bauplan erlaubt eine zusätzliche Überdachung von Zuschauerrängen und den Bau einer Parkgarage. Wodurch das Grünwalder Stadion somit sogar erstligatauglich wäre. Das Zuschaueraufkommen von 18.000 wäre für den TSV 1860 München zu klein. Schließlich hat der Verein alleine über 23.000 Mitglieder und in den letzten Jahren einen Schnitt von über 20.000 gehabt, sofern es keine Begrenzung in der Stadionkapazität gab.

Aus Vereinskreisen erfuhr die Bild, dass 1860 einen Ausbau für 30.000 Zuschauer favorisiert. Laut einem 1860-Insider bräuchten die Löwen 22.000-25.000 Zuschauer, davon 1.000 VIP-Plätze um wirtschaftlich zu sein.

 

Schreibe einen Kommentar