Gorenzel wird sich künftig nur noch zum Sport äußern

Günther Gorenzel Michael Scharold

Günther Gorenzel sollte zum Geschäftsführer Sport ernannt werden. Dies ist bereits  mehrere Wochen her, trotzdem blieb seither die offizielle Bestätigung aus. 

Woraus jetzt offenbar Günther Gorenzel seine Schlüsse zieht:

“Momentan habe ich einen Kontrakt als Sportlicher Leiter. Es ist so, dass ich mich in den vergangenen Monaten sehr stark zu Dingen geäußert habe, die sehr stark in den Bereich eines Geschäftsführers Sport hineingehören: Das sind vereinspolitische Dinge, wirtschaftliche Dinge und Zusammenhänge. Solange ich kein Arbeitspapier unterschrieben habe, werde ich mich nur noch zum Sport äußern”, so Günther Gorenzel in einer Presserunde.

Warum die Rolle rückwärts?

“Fakt ist, dass der Öffentlichkeit seit zwei Monaten suggeriert wird, dass alles klar ist und Gorenzel Geschäftsführer Sport werden soll. Aufgrund dessen habe ich in den verschiedensten Bereichen Verantwortung übernommen”, so der Österreicher gegenüber der AZ. Der Sportdirektor konzentriert sich nun: “ganz klar auf meine Rolle, die mein Arbeitspapier hergibt”

1860 News meint:

Wir begrüßen diesen Schritt. Offene Baustellen gibt es im Bereich Sport zu genüge: 11 Spielerverträge laufen zum Saisonende aus. Kann Leistungsträger Simon Lorenz gehalten werden, falls nicht wird sich der Verein zeitnah auf Ersatzsuche begeben müssen. Mit welchen potenziellen Neuzugängen könnte der Verein in Kontakt treten. Welche Spieler verlassen den Verein im Winter. Sind Neuverpflichtungen im Winter realisierbar. Welche U-19 Spieler könnten nächste Saison die Löwen verstärken und wie weit sind hier die Verhandlungen. Wie kann die U19 gestärkt werden, dass sie zur kommenden Saison den Aufstieg in die Bundesliga schafft. Das sind alles spannende Fragen auf deren Antwort wir in den kommenden Wochen / Monaten sehr gespannt sein werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar