FCA-Anhängerin verurteilt – Krawalle gegen TSV 1860

Bei dem Auswärtsspiel der Löwen in der letzten Saison beim FC Augsburg II kam es zu mehreren Schlägereien. Eine FCA-Anhängerin war laut Anklage dabei und wurde dazu verdonnert Hilfsdienste zu leisten.

Die Anklage lautete Strafbarkeit wegen Landfriedensbruchs: Die Anhängerin des FC Augsburg war im letzte Oktober an einer Schlägerei in der Augsburger Innenstadt beteiligt. Dort hatten sich Anhänger des FCA mit Fans des TSV 1860 München geprügelt. Auch nachdem die Münchner Fans weitergezogen waren, war die 20-Jährige mit anderen FCA-Fans auf diese losgestürmt, das berichtet BR24.de.

Nun folgt das Urteil:

Wegen Landfriedensbruchs wurde die 20-jährige FC Augsburg-Anhängerin nach Jugendstrafrecht zu 40 Stunden Hilfsdiensten verurteilt. Und sie bekam eine Verwarnung.

Quelle BR24.de

Das könnte dich auch interessieren:

Dortmund äußert sich über Wintertransfers

 

 

Schreibe einen Kommentar