Ex-Löwe Moritz Leitner wechselt auf Leihbasis zu Norwich City

pixabay moritzleitner

FC Augsburg verleiht Ex-Löwen Moritz Leitner für ein halbes Jahr an den englischen Zweitligisten Norwich City. Über die Wechselmodalitäten zwischen den Vereinen ist Stillschweigen vereinbart worden.

Moritz Leitner

„Ich bin jemand, der darauf brennt, möglichst oft spielen zu können. Daher bin ich sehr happy, dass der Verein mir jetzt kurzfristig die Möglichkeit gibt, in der englischen Liga Spielpraxis zu sammeln. Ich drücke meinen Mannschaftskameraden beim FCA aber weiterhin für jedes kommende Spiel fest die Daumen“, sagt Moritz Leitner. „In England bei Norwich City kann ich mit Sicherheit etwas lernen, was mir bei meiner Rückkehr in die Bundesliga nützlich sein wird. Jedes Spiel dort wird mir gut tun und diese Lösung ist aktuell für alle Beteiligten eine sehr smarte. Ich danke den Verantwortlichen beim FC Augsburg sehr für diese Chance und freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen.“

Stefan Reuter

„Diese Ausleihe macht für uns Sinn, um Moritz Leitner Spielpraxis zu ermöglichen. Wir sind sicher, dass er sich in England mit einem deutschen Trainer und weiteren Teamkollegen aus Deutschland schnell einleben und für ihn wichtige Einsätze erhalten wird“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA auf ihrer offiziellen Webseite.

1860 News meint:

Schade. Wäre Leitner direkt an Norwich City verkauft worden, so hätte der Solidaritätsbeitrag der Fifa gegriffen und die Löwen hätten Anrecht auf eine Weiterbeteiligung gehabt. Damit hätten die Löwen einen neuen Spieler einkaufen können. Bleibt nur die Hoffnung, dass er in Norwich City gute Leistungen abliefert, sodass sich an passendes Angebot im Sommer für Leitner ergibt. Der TSV 1860 München würde im übrigen nur bei einem Auslandswechsel an dem Solidaritätsbetrag profitieren. Im Inland greift die Ausbildungsentschädigung, bei Leitner trifft diese nicht mehr zu, da der Spieler mittlerweile 25. Jahre alt ist.