die Bayerische erweitert sein Engagement beim TSV 1860

Die Versicherungsgruppe die Bayerische geht in ihre vierte Saison als Haupt- und Trikotsponsor des TSV 1860 München. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit Sitz in München die Namensrechte am Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) erworben.

Damit steigert die Bayerische ihr vertraglich geregeltes Sponsoringvolumen auf 900.000 Euro netto. Zusätzlich wird ein Vertrag über die NLZ-Werberechte auf zwei Jahre abgeschlossen, dotiert mit insgesamt 500.000 Euro netto – der gesamte Betrag wird bereits jetzt ausgezahlt.

„Als Hauptsponsor des TSV 1860 München wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dass das Team rund um Daniel Bierofka und Günther Gorenzel bestmögliche Erfolgschancen hat“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. „Wir sind begeisterte Löwen und wollen allen Fans, Anhängern und Freunden der Sechzger nicht nur überzeugende Angebote in allen Bereichen von Versicherung und Vorsorge bieten, sondern gemeinsam Hand in Hand in der 3. Liga bestehen und mittelfristig die Voraussetzungen für einen Aufstieg in die Zweite Liga schaffen. Das wird ein hartes Stück Arbeit. Mannschaft, Trainer und alle Mitarbeitenden in der Geschäftsstelle haben es verdient, bestmöglich unterstützt zu werden“, so Gräfer. „Wir haben größten Respekt vor allen handelnden Akteuren in allen Gremien der KGaA und deren Gesellschafter sowie den Gremien des Vereins. Und auf Basis dieses Respektes sind wir offen für konstruktiven Dialog und die Erarbeitung eines gemeinsamen Zukunftsplans für die Löwen.“

„Wir haben in den letzten Wochen viel gearbeitet und viele Gespräche geführt“, erklärt Löwen-Geschäftsführer Michael Scharold. „Ziel war es immer, schnellstmöglich für den sportlichen Bereich Handlungsspielraum zu schaffen. Mit der Erweiterung des Hauptsponsorendeals und dem zusätzlichen Vertrag zum Namensrecht des NLZs sind uns hier ganz große Schritte gelungen. Es ist ein großes Glück für 1860, einen Partner wie die Bayerische an seiner Seite zu haben.“

(c) Text tsv1860.de

Schreibe einen Kommentar