“Das wirkt sich auf die Leistungen aus.” – Phillipp Steinhart und die Löwen

München: Das der Münchner Löwe viel auf Regionale Spieler setzt ist klar, auch Standartspezialist Phillipp Steinhart zählt im Löwenkader zu einen der regionalen Profis. Im "AZ"-Interview beschreibt er warum er sich an der Grünwalderstraße so wohl fühlt.
Anfang:

München: Das der Münchner Löwe viel auf Regionale Spieler setzt ist klar, auch Standartspezialist Phillipp Steinhart zählt im Löwenkader zu einen der regionalen Profis. Im “AZ”-Interview beschreibt er warum er sich an der Grünwalderstraße so wohl fühlt.

Er zählt aktuell zu den effektivsten Spielern im Team von Daniel Bierofka, besonders was die Freistöße betrifft, warum sich der Abwehrspieler in Giesing so wohl fühlt, und was ihn so stark in den Freistößen macht, erklärt er in einem Interview der “Abendzeitung”.

“Ich fühle mich bei 1860 sehr wohl und habe ja auch noch einen längerfristigen Vertrag. Deswegen freue ich mich auf die nächsten Jahre bei Sechzig.”, so der Verteidiger gegenüber der “AZ”, mit ein Grund das der Verteidiger sich bei den Löwen so wohl fühlt ist sicherlich das Mannschaftsgefüge rund um die Löwen. Besonders Mölders, Berzel und Helmbrecht zählen zu denen mit denen der 26-jährige außerhalb des Fußballplatzes viel Freude hat.

“Das ist der richtige Weg.”

Viele Spieler der Münchner Löwen kommen aus der Umgebung, genau das ist es, was den Verein ausmacht, und wie Steinhart findet, ist das auch der richtige Weg:”Jeder sieht, dass es jetzt eine ganz andere Mannschaft ist als vor drei, vier Jahren. Viele Spieler kommen aus der Region, manche sind lange im Verein. Das ist der richtige Weg.”

Wie Berzel selbst findet, wirkt sich die Nähe zum familiären Umfeld besonders auf seine, zuletzt sehr positiven Leistungen aus:” ich gehöre zu den Spielern, die das brauchen: Familie, Frau und Freunde in der Nähe. Das wirkt sich auf die Leistungen aus.”. Was seine Leistungen angeht, hat der Vorbereitugsspezialist durchaus recht, in dieser Saison hat Steinhart bereits sieben mal, meist per Freistoß, ein Tor vorbereiten können.

Für die Freistöße gibt es einen Ablauf

Wenn Steinhart zum Freistoß antritt, kann es dem Gegner schon mal Angst und bange werden, denn wie der Linksverteidiger sagt, hat er einen bestimmten Ablauf bei Freistößen. “Wir sprechen immer ab, wie die Jungs einlaufen und ich versuche, den Ball in den Zielkorridor zu spielen.”, meist sind dann die gesuchten Abnehmer Grimaldi oder Mölders. Die Varianten werden immer wieder eintrainiert und die Laufwege sind dabei klar.

Die Löwenfans jedenfalls werden wohl noch länger das können des gebürtigen Dachauer auf Giesings höhen bestaunen können, denn Steinhart hat bei den Löwen einen Vertrag bis 2021.

Das gesamte Interview könnt ihr hier nachlesen.

Die Löwen im Free-TV

Schreibe einen Kommentar