Bürgerversammlung: Anwohner sind gegen den Ausbau des GWS

München: Am gestrigen Abend fand die Bürgerversammlung statt. Abgestimmt wurde auch ein möglicher Ausbau des Grünwalderstadion.

München: Am gestrigen Abend fand die Bürgerversammlung statt. Abgestimmt wurde auch ein möglicher Ausbau des Grünwalderstadion.

Rund 200 Gäste waren am gestrigen Abend bei der Bürgerversammlung in der Säbener Straße zu Gast. Für alle Löwen ein wichtiger Punkt, war die Abstimmung über einen weiteren Ausbau des Grünwalderstadions. Wie die “AZ” berichtet, gab es bei der Veranstaltung sowohl Anträge einer deutlichen Erweiterung des Stadion, als auch Anträge zur Reduzierung des Stadions – beide Anträge wurde abgelehnt.

Kein Vertreter des Sportreferates vor Ort

Auch ein Vertreter der Polizei soll am gestrigen Abend vor Ort gewesen sein, und sagte laut der “Abendzeitung”:”Aus polizeilicher Sicht können wir mit den bisherigen Spieltagen, im Vergleich im fußballerischen Bereich, zufrieden sein. Die Sicherheitslage haben wir im Griff. Die Heimfans gehen – im Fußballverhältnis – sehr achtsam mit ihrer Umgebung um”.

Das Sportreferat der Stadt München war am gestrigen Abend nicht Vertreten, somit mussten die meisten Fragen der Bürger unbeantwortet bleiben.

Anwohner protestieren – Stadt zeigt sich gesprächsbereit

In der jüngeren Vergangenheit, hatten einige Anwohner mit einer “Sammelaktion” von negativen Erfahrungen betreffend  dem Grünwalderstadion Stimmung gegen den Ausbau des Stadions gemacht. Die Stadt München selbst zeigt sich derweil gesprächsbereit, vor einigen Wochen traf sich Präsident Robert Reisinger mit Architekten und Vertretern der Stadt, um einen Möglichen Ausbau genauer zu diskutieren und Möglichkeiten zu erarbeiten.

Schreibe einen Kommentar