Aufsichtsratssitzung in der kommenden Woche

1860 München

Nach dem Aufstieg der Löwen in die dritte Liga hat sich personell noch nichts getan. „Es gibt noch keine Einladung des Aufsichtsratsvorsitzenden“, sagte Präsident Robert Reisinger auf tz- Nachfrage. Die Neuzugänge mit denen die Löwen grade verhandeln werden nicht sehr lange auf eine Entscheidung des Vereins warten. Laut TZ soll es erst nächste Woche zu einer Aufsichtsratssitzung kommen. Ob diese dagegen neuer Erkenntnisse erbringt ist dagegen völlig offen.

Leichte Parallelen lassen sich dabei aus dem Jahr 2015 ziehen. Der TSV 1860 München schaffte damals den Klassenerhalt gegen Kiel im Relegationsspiel um die zweite Liga. Danach herrscht Euphorie und Aufbruchstimmung. Leider kam es dann zu viel zu späten Neuzugänge. In der Folge spielte die Mannschaft erneut um den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga. Im Fall der dritten Liga wäre es natürlich ein fatales Unterfangen.

Schreibe einen Kommentar