1860 München Etat für die dritte Liga

Hasan Ismaik: "Wir sind längst in Gesprächen"

München – Der TSV 1860 München hat die Lizenz-Unterlagen für die dritte Liga für die kommende Saison beim DFB eingereicht. 

Geschäftsführer Michael Scharold: „Wir haben in den letzten Wochen alle wirtschaftlichen und technisch-organisatorischen Unterlagen zusammengestellt und an den DFB übergeben.“ Im nächsten Schritt werden die Unterlagen nun vom DFB überprüft. Erfahrungsgemäß bekommen die Vereine im April Bescheid, ob es Auflagen gibt.

Etat liegt bei 3 Mio.

Der Etat für die dritte Liga würde 3 Mio. Euro betragen. Darin enthalten sind die Spielerkosten sowie sonstige Personalkosten um die Mannschaft herum. 3 Mio Etat ohne Fremdfinanzierung durch Investor Hasan Ismaik. Damit wären die Löwen im Mittelfeld der Tabelle angesiedelt. Etat-Krösus ist der FC Magedeburg mit einem Etat von ca. 5.5 Mio € – dazu sei gesagt, der FC Magdeburg hat bislang einen Zuschauerschnitt von 17.000 pro Heimspiel. Das sind ordentliche Einnahmen mit denen es sich auch gut haushalten lässt. Zumal der FCM lediglich über 4500 Stehplätze verfügt.

Noch sind wir jedoch nicht aufgestiegen. Für die vierte Liga wird der Etat vermutlich gleich blieben (ca. 1,5 Mio). Der TSV 1860 hat am Dienstag ein wichtiges Heimspiel gegen den TSV Buchbach. Für alle die, nicht ins Stadion pilgern können werden wir einen Liveticker machen.

Schon gesehen? Bernhard Winkler löst seinen Vertrag auf

 

Schreibe einen Kommentar