So lief das Montagsspiel zwischen Aalen und Lautern

In den Sonntagsspielen des 18. Spieltages ließ die SpVgg Unterhaching Punkte liegen. Insgesamt sechs Tore fielen in der Partie zwischen Aalen und Cottbus.

Aalen: Am Montagabend wurde der 13. Spieltag mit dem Spiel zwischen den VFR Aalen und den 1. FC Kaiserslautern abgeschlossen. So lief das Abendspiel:

Nachdem die Partie in den ersten 15. Minuten schwach begonnen hatte, kamen beide Mannschaften immer besser in die Begegnung. Der Tabellen siebzehnte aus Aalen schaffte dann in der 33. Spielminute die 1:0 Führung durch ein Kontertor von Nicolas Sessa. Somit ging der VFR Aalen mit einer 1:0 Halbzeitführung in die Katakomben.

Die Bilder des Löwenspiels gegen Großaspach

Ähnlich wie zu Beginn des ersten Durchganges, brauchten beide Mannschaften wieder etwas Zeit um in die Partie zu finden. In der 67. Minute war es dann Christian Kühlwetter, welcher einen Schuß aus 20 Meter zum 1:1 Ausgleich für die Pfälzer verwandelte. Acht Minuten später konnte der FC Kaiserslautern die Begegnung dann zum 1:2 drehen. Elias Huth köpfte zur Führung für die Gäste ein. Nach 90. Minuten blieb es beim 1:2 Auswärtssieg für Kaiserslautern.

Der 1.FCK kann sich nun mit dem zweiten Sieg in Folge auf Position sieben schieben. Aalen ist aktuell auf Platz 18. in der Tabelle. Die Münchner Löwen beenden den 13. Spieltag mit 17. Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.