Vor dem Spitzenspiel gegen Rostock – Das ist die Bilanz gegen den Club von der Ostsee

Winterzeit ist Hallenturnierzeit, auch der 1860 München wir im Januar nächsten Jahren bei einem Hallentunier vertreten sein. Die Traditionsmannschaft der Löwen spielt mit.

München/Rostock: Am Samstag ist es soweit, das Spitzenspiel gegen den FC Hansa Rostock steht an. Wir haben für euch die bisherige Bilanz gegen den FCH zusammengestellt.

Bisher trafen der TSV 1860 München und der FC Hansa Rostock genau 30 mal aufeinander. Dabei konnte der TSV elf Partien für sich entscheiden. Zuhause gab es für die Zuschauer Sieben Siege zu bestaunen und zwei Unentschieden. Auswärts im Ostsee Stadion konnten die Münchener vier mal gewinnen. Die Hanseaten konnten insgesamt 13 mal siegreich vom Platz gehen und sechs mal gab es eine Punkteteilung.

Das Spiel verspricht in jedem Fall ein torreiches zu werden, im Schnitt fielen, wenn es gegeneinander ging mindestens zwei Tore. Die meisten Tore wurden in der Bundesliga Partie im Jahr 2000 erzielt, als die Löwen zuhause mit 4:3 gewannen. Martin Max erzielte damals einen Dreierpack im Münchner Olympiastadion.
Im Jahr 2012 traf man zuletzt aufeinander – Endstand damals war ein 0:1 für den FCH.

Wenn man also die Statistik im gesamten sieht, haben die Hanseaten leicht die Nase vorn. Anders sieht es in der aktuellen Saison aus:
Beide Mannschaften konnten zwar bereits drei Siege einfahren, jedoch haben die Löwen eine Niederlage weniger als die Mannschaft von der Ostsee, und die Löwen konnten zudem noch ein Unentschieden ergattern. Außerdem haben die Giesinger bereits 13 Tore erzielen können und nur sechs Gegentoren, somit aktuell klar die bessere Ausbeute. Rostock hat bisher 12 Gegentore kassiert und vor  dem Tor nur neun mal zuschlagen können.

Mit Spannung wird am Samstag dann das Spiel zwischen beiden Kontrahenten erwartet (14:00Uhr). Wir freuen uns drauf.