VfL-Sportdirektor äußert sich über Simon Lorenz

Simon Lorenz

VfL Bochum Sportdirektor Sebastian Schindzielorz spricht im Interview mit der WAZ über die Leihspieler des VfL. Auf die Frage wie mit dem Leihspielern des VfL verfahren wird (darunter 1860-Leihspieler Simon Lorenz), antwortete der Sportdirektor: “Nein, wir stehen zwar im Austausch mit ihnen, aber für eine konkrete Antwort darauf ist es jetzt noch zu früh. In diesen Fällen haben wir noch keine Entscheidung getroffen.”

Simon Lorenz hatte in der Hinrunde die meisten Einsatzminuten beim TSV 1860 München (wir berichteten). Er versäumte in der dritten Liga, lediglich eine Halbzeit gegen Kaiserslautern am ersten Spieltag. Ansonsten stand er immer auf dem Feld. In dieser Zeit erzielte der Innenverteidiger bereits drei Tore nach Standardsituationen. Lorenz ist von den Löwen bis Sommer 2019 ausgeliehen. Danach verfügt der Abwehrspieler über einen Anschlussvertrag bis 2020 in Bochum.

Beim VfL Bochum laufen im Sommer 13 Spielerverträge aus, außerdem kommen drei Leihspieler wieder. Ob die Löwen eine Chance haben Lorenz fest zu verpflichten hängt auch ein Stück weit vom VfL ab.

Schon gesehen?

Günther Gorenzel lehnt attraktive Aufgabe ab