Start der Initiative “Gemeinsam stark fürs NLZ”

Presseinformation: Start der Initiative “Gemeinsam stark fürs NLZ”

Nach intensiven Vorbereitungen präsentieren wir stolz unsere Initiative “Gemeinsam stark fürs NLZ” – eine gemeinsame Aktion der Unternehmer für Sechzig und des TSV 1860 München.
1. Ziel der Initiative “Gemeinsam stark fürs NLZ”
Ziel der Initiative ist es, das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der Löwen unbürokratisch, effizient und nachhaltig zu stärken. Die Jugendarbeit und die Ausbildung junger Löwentalente sind ein wichtiger Teil der Löwen-DNA und sind bundesweit für ihre hohe Qualität bekannt. Damit dies auch in Zukunft so bleibt und wir das hohe Niveau erhalten oder sogar verbessern können, heißt es jetzt: „Gemeinsam stark fürs NLZ“.
Schon seit ihrer Gründung unterstützen die Unternehmer für Sechzig sämtliche Abteilungen des TSV 1860 München e.V. und dabei insbesondere die Junglöwen. Auf die Initiative der Unternehmer für Sechzig hin werden nun alle Kräfte rund um den Verein gebündelt. Es ist an der Zeit, dass alle Sympathisanten und Anhänger der Löwen für den Nachwuchs des Vereins gemeinsam anpacken. Wir bieten deshalb im Rahmen unserer Initiative “Gemeinsam stark fürs NLZ” allen Unterstützern die Möglichkeit, sowohl die U9 bis U17 über die Unternehmer für Sechzig, als auch die U19 und U21 über die KGaA zweckgebunden zu unterstützen.
2. Geplante Maßnahmen der Initiative “Gemeinsam stark fürs NLZ”
Mit dem gesammelten Geld möchte die Initiative an mehreren Stellen langfristige Verbesserungen für das Nachwuchsleistungszentrum und seine Spieler erreichen. Es wird garantiert, dass das Geld exakt dort ankommt, wo es die Unterstützerin/der Unterstützer möchte – zu 100 Prozent, ohne Abzüge. Die Umsetzungskosten für die gesamte Initiative werden vom Unternehmer für Sechzig e.V. getragen, welcher auch garantiert, allen Spendern für die U9 bis U17 eine Spendenquittung auszustellen.
Bereits geplant sind folgende Projekte:
Fahrdienst
Die Initiative wird einen Fahrdienst zur Verfügung stellen, der die Junglöwen schnell und zuverlässig von Zuhause aus zum Trainingsgelände transportiert und anschließend wieder zurückbringt. Die Kosten für zwei solcher Fahrdienste liegen inklusive aller Nebenkosten (Fahrer, Kraftstoff, Versicherung etc.) pro Jahr bei rund 36.000 Euro. Ein Teil dieser Kosten ist über Unternehmer für Sechzig bereits gedeckt. Mit den Spenden unterstützt die Initiative den Verein bei der notwendigen Erweiterung des Fahrdienstes im Wettkampf mit anderen Nachwuchsleistungszentren. Wir sind davon überzeugt, dadurch die Attraktivität des NLZ über die Grenzen Münchens hinaus deutlich steigern zu können.
Internatsplätze
Eine weitere Unterstützungsmöglichkeit sieht die Initiative – in Rücksprache mit den Verantwortlichen – in der Finanzierung von Internatsplätzen im NLZ. Ein Platz im Internat kostet den Verein pro Jahr und Person rund 16.000 Euro. Mit ihrem Beitrag können Unterstützer der ambitionierten Junglöwen ihren Beitrag dazu leisten, dass der Verein diese so wichtigen Plätze langfristig erhält.
Förderung der U19 und U21
Auch die U19 und die U21 als die beiden Erwachsenen-Mannschaften im NLZ will die Initiative gezielt stärken. Der Übergang von der Jugend in den Profibereich stellt wohl die wichtigste Ausbildungsstufe dar.
Um in diesen Altersstufen eine Ausbildung auf hohem professionellem Niveau anbieten zu können, werden pro Mannschaft jährlich etwa 300.000 Euro benötigt. Damit das Geld gesichert und gezielt in diesem Bereich ankommt, sind die Zuwendungen direkt auf ein Sonderkonto der KGaA zu tätigen. Aufgrund der organisatorischen Eingliederung können in diesem Fall aber keine Spendenquittungen ausgestellt werden. Wer einen ganzen Kaderplatz finanzieren kann und möchte, kann auch eine Patenschaft für einen der 20 Kaderplätze pro Mannschaft übernehmen. Mehr Informationen zum Patenschaftsmodell im Bereich der U19 und U21 finden Sie hier: www.gemeinsam-stark-fuers-nlz.de.
3. Kontoverbindungen
Spenden, die über die Unternehmer für Sechzig den Junglöwen bis einschließlich der U17 zugute kommen sollen, können auf folgendes Konto überwiesen werden:
IBAN: DE57 7015 0000 1005 5800 04 (Stadtsparkasse München, Kontoinhaber: Unternehmer für Sechzig e.V.)
Zuwendungen an die U19 und U21 können auf folgendes Konto überwiesen werden:
IBAN: DE69 7015 0000 1005 5948 23 (Stadtsparkasse München, Kontoinhaber: TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA).
4. Partner und Unterstützer
Schon seit Monaten sind wir in einem engen Austausch mit sämtlichen Akteuren rund um den TSV 1860 München. Dazu gehören Vereinsverantwortliche genauso wie Sponsoren und insbesondere auch Fans. Unsere Initiative “Gemeinsam stark fürs NLZ” steht deshalb auf einem breiten Fundament.
Ihre Unterstützung haben unter anderem bereits zugesagt:
  • alle Mitglieder der Unternehmer für Sechzig (derzeit 100 Mitglieder)
  • TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA
  • rund 60 Fangruppierungen
  • verschiedene Ex-Löwenspieler, z.B. Kevin Volland
  • prominente Unterstützer, u.a.: Dieter Schweiger (“Obststandl-Didi”), Moderator und 1860-Stadionsprecher Stefan Schneider, die Kabarettisten Ottfried Fischer, Michael Altinger und Markus Langer
Sämtliche Informationen zur Initiative sowie die Videos unserer Unterstützer finden Sie auf der Internetseite der Initiative: www.gemeinsam-stark-fuers-nlz.de
5. Zitate
Josef Wieser, Vorsitzender des Unternehmer für Sechzig e.V.
“Das Nachwuchsleistungszentrum ist nicht nur eine Talent-Schmiede, sondern die Herzkammer des gesamten Vereins. Im steten Konkurrenzkampf mit anderen bayerischen und deutschen Vereinen möchten wir konkrete Hilfestellung leisten, die die Qualität der Ausbildung langfristig garantiert und dabei direkt bei den Spielern ansetzt. Wir werden als neutraler und unabhängiger Verein bei dieser Initiative alle mit ins Boot holen. Lagerdenken und persönliche Befindlichkeiten haben den TSV 1860 München schon zu oft gehemmt – jetzt ist es Zeit, gemeinsam anzupacken. Im Rudel sind wir stärker!”
Für ein persönliches Gespräch steht Josef Wieser allen Medienvertretern zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an info@unternehmerfuersechzig.de.
Günther Gorenzel, Geschäftsführer der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA
„Der TSV 1860 München steht seit Jahrzenten für eine sehr gute Nachwuchsarbeit, und dies muss auch weiterhin unser gemeinsames Ziel sein. Daher finde ich super, dass es eine gemeinsame Initiative für unseren Nachwuchs im NLZ gibt. Ich danke schon jetzt allen Unterstützern, die den Löwen im Herzen tragen. Denn Ausbildung von Spielern auf hohem Niveau erfordert auch die notwendigen finanziellen Mittel, um mit Chancengleichheit auf dem umkämpften Fußballmarkt auftreten zu können. Gerade die U19 als oberste Ausbildungsmannschaft und die U21 als Übergangsmannschaft stehen dabei für viele Talente aus dem eigenen Haus auf dem Sprung in den Profikader im Fokus.“
Michael Scharold, Geschäftsführer der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA
„Jugendarbeit bei Sechzig war schon immer eine besondere Erfolgsgeschichte, doch Jugendarbeit auf diesem Niveau kostet auch Geld. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der 3. Liga machen es nahezu unmöglich, dauerhaft eine Ausbildung auf dem bekannten Niveau aus den herkömmlichen Einnahmen anzubieten. Für den TSV 1860 München ist daher ein Glücksfall, wenn sich aus der Mitte der Anhängerschaft eine Idee wie diese bildet. Die Initiative „Gemeinsam stark fürs NLZ“, ins Leben gerufen von den Unternehmern für Sechzig, spiegelt in einer ganz besonderen Weise die potenzielle Stärke des TSV 1860 München wider. Sechzig ist auf den Zusammenhalt der ganzen Löwenfamilie angewiesen. Aus der außergewöhnlichen Loyalität zum Verein kann eine außergewöhnliche Kraft entstehen. Wir danken den Unternehmern für Sechzig für die sehr gute Zusammenarbeit und auch schon jetzt allen Unterstützern für unser NLZ. Jeder Euro zählt und jeder kann sicher sein, dass dieses Geld unmittelbar dem Sport im NLZ zugute kommt.“
Robert Reisinger, Präsident des TSV 1860 München e.V.
“Die Unternehmer für Sechzig sind seit Jahren ein verlässlicher Partner für den Jugendfußball, aber auch alle sonstigen Abteilungen unseres e.V. Die Initiative wird nicht nur den Junglöwen langfristig helfen – sie ist gleichzeitig auch ein wichtiges Signal: Wenn alle Löwen an einem Strang ziehen, können wir gemeinsam viel Gutes für unseren Herzensverein erreichen. Auch deshalb hoffe ich, dass sich viele Löwenfans, Sponsoren und Sympathisanten der Initiative „Gemeinsam stark fürs NLZ“ anschließen.”
6. Das sind die Unternehmer für Sechzig
Die Unternehmer für Sechzig, ein 2016 gegründeter und in der Form eines gemeinnützigen e.V. geführter Zusammenschluss von Unternehmerinnen und Unternehmern sämtlicher Bereiche, hat es sich zum Ziel gemacht, dem TSV 1860 München e.V. ligaunabhängig, treu und effektiv zur Seite zu stehen. Der Verein ist politisch neutral.
Internetseite
Für laufend aktuelle Informationen zur Initiative besuchen Sie unsere Internetseite:
www.gemeinsam-stark-fuers-nlz.de
“Gemeinsam stark fürs NLZ” (von links): Michael Scharold (Geschäftsführer der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA) und Josef Wieser (Vorsitzender des Unternehmer für Sechzig e.V.) Das Bild steht Ihnen als Download frei zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar