Spielbericht: Löwen verlieren unnötig bei Sonnenhof

Die Löwen blieben erstmals seit 13 Spielen ohne eigenes Tor, verloren unglücklich bei der SG Sonnenhof Großaspach. Beste Chancen der Sechzger blieben ungenutzt, aus dem Nichts heraus bekamen dann die Gastgeber in der Schlussphase einen Elfmeter, den Marco Hiller hielt, doch Kai Brünker traf im Nachschuss zum 1:0-Endstand (87).

Personal: Löwen-Cheftrainer Daniel Bierofka musste im Auswärtsspiel in Aspach verletzungsbedingt auf Quirin Moll (Kreuzbandriss), Jan Mauersberger (Muskelfaserriss), Nico Karger (Adduktorenprobleme), Marius Willsch (Leisten-OP), Noel Niemann (U21) und Hendrik Bonmann (Fußverletzung) verzichten. Außerdem fehlten Prince Owusu (5. Gelbe Karte) und Efkan Bekiroglu (Sperre nach Sportgerichtsurteil). Nicht im 18er-Kader standen diesmal Kristian Böhnlein, Romuald Lacazette und Leon Klassen. Im Vergleich zum Braunschweig-Spiel gab es in der Startelf zwei Veränderungen: Für Bekiroglu gab Dennis Dressel seine Drittliga-Premiere, für Owusu rückte Markus Ziereis ins Team.

Spielverlauf: Beinahe hätte Philipp Hercher nach 70 Sekunden die Führung für die Gastgeber erzielt. Phillipp Steinhart unterlief gegen Kai Brünker im Strafraum ein Stockfehler, dadurch kam Hercher an den Ball, schob ihn aber halbrechts aus neun Metern am langen Pfosten vorbei (2.). Einem Schuss von Markus Ziereis in der 8. Minute von der Strafraumgrenze fehlte die Power, um Kevin Broll im SGA-Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. In der Folge neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Eine Flanke von rechts durch Stefan Lex fing Broll etwa neun Metern vor seinem Tor im Strafraum vorm einschussbereiten Sascha Mölders ab (25.). Ansonsten plätscherte die Partie so hin. Ein Schubser von Dominik Pelivan im Strafraum gegen Markus Ziereis riss die Sechzger aus ihrer Lethargie, Schiedsrichter Justus Zorn ließ jedoch weiterspielen. Die Kugel kam anschließend zu Dennis Dressel, der aus 23 Meter abzog. Doch Broll tauchte ab und fischte den Schuss aus dem linken unteren Eck (36.). Nach einer Ecke von links durch Zlatko Janjic kam Hercher am zweiten Pfosten an den Ball. Seine Direktabnahme aus acht Metern ging aber klar am Tor vorbei. Den Nachschuss von Janjic aufs kurze Eck wurde sichere Beute von Marco Hiller (40.). Kurz vorm Halbzeitpfiff drückten die Löwen nochmals aufs Tempo. Einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld brachte Steinhart gefährlich vor das SGA-Tor, Simon Lorenz war mit dem Kopf zur Stelle, aber Broll parierte mit einem starken Reflex (42.). Erneut führte ein Standard zur nächsten 1860-Möglichkeit. Einen Freistoß von der linken Strafraumseite zog Daniel Wein direkt aufs Tor, doch der Schuss kam zu zentral, so dass der Keeper der Aspacher die Kugel wegfausten konnte (45.). Torlos ging es in die Kabine.

Die erste Chance nach Wiederanpfiff hatte Janjic nach einem Freistoß aus 28 Metern. Sein Schuss setzte gefährlich auf, doch Hiller war abgetaucht, fischte die Kugel aus dem rechten unteren Eck (47.). Nach Zuspiel von Mölders kam Kindsvater halblinks aus 13 Metern zum Abschluss, setzte den Ball aber deutlich über das Gehäuse (54.). Mölders kam zwar in der 61. Minute nach einem Freistoß von Wein aus dem linken Halbfeld an die Kugel, seinem Kopfball fehlte aber der Druck, so dass Broll damit keine Probleme hatte. Einen Schuss von Kai Brünker im Anschluss an eine Ecke aus zentraler Position entschärfte Dressel per Kopf (74.). Beinahe wäre Dressel bei seinem Debüt in der 77. Minute die Führung gelungen. Nach einer Rechtsflanke von Steinhart legte Mölders per Kopf auf Dressel ab, doch dessen Schuss aus neun Metern in halblinker Position wurde vom eigenen Mitspieler ins Tor-Aus abgelenkt. Kai Gehring kam nach einer Eckballflanke von Michael Vitzthum am zweiten Pfosten zum Kopfball, brachte aber kein Druck auf die Kugel, die sichere Beute von Hiller wurde (80.). Ein 25-Meter-Freistoß des eingewechselten Alessandro Abruscia kam zu zentral auf Broll, der den Schuss sicher entschärfte (85.). Dann gab es aus dem Nichts heraus einen Elfmeter für Großaspach. Herbert Paul kam im Getümmel am Fünfmeterraum gegen Marco Hingerl zu spät, traf ihn am Fuß und Schiedsrichter Zorn entschied sofort auf Elfmeter (86.). Shqiprim Binakaj lief an, Hiller parierte, doch beim Nachschuss von Brünker war der Löwen-Keeper machtlos (87.). Nun warfen die Löwen alles nach vorne. In der Nachspielzeit gab es noch die Chance zum Ausgleich. Mölders ließ einen Ball mit dem Rücken zum Tor für Abruscia prallen, der zog aus 19 Metern ab, zielte aber knapp am rechten Pfosten vorbei (90.+2). Damit war die Niederlage besiegelt.

STENOGRAMM, 32. Spieltag, 08.04.2019, 19 Uhr

SG Sonnenhof Großaspach – 1860 München 1:0 (0:0)

SGA: 1 Broll (Tor) – 6 Bösel, 5 Leist, 25 Gehring, 4 Burger – 8 Pelivan, 27 Vitzthum – 23 Hercher, 15 Janjic, 11 Baku – 13 Brünker.
Ersatz: 21 Reule (Tor) – 2 Sommer, 7 Binakaj, 14 Choroba 19 Hingerl, 20 Poggenberg, 29 Hoffmann.

1860: 1 Hiller (Tor) – 28 Paul, 4 Weber, 32 Lorenz, 36 Steinhart – 17 Wein, 14 Dressel – 7 Lex, 24 Ziereis, 16 Kindsvater – 9 Mölders.
Ersatz: 30 Hipper (Tor) – 2 Weeger, 11 Köppel, 19 Abruscia, 22 Berzel, 27 Belkahia, 31 Koussou.

Wechsel: Choroba für Bösel (28.), Hingerl für Janjic (58.), Binakaj für Hercher (82.) – Koussou für Lex (58.), Abruscia für Ziereis (71.), Belkahia für Dressel (88.).

Tor: 0:1 Brünker (87).
Gelbe Karten: Brünker, Hercher, Choroba – Wein.
Bes. Vorkommnis: Hiller hält Elfmeter von Binakaj (87.).
Zuschauer: 8.200 in der Mechatronik-Arena.
Schiedsrichter: Justus Zorn (Freiburg); Assistenten: Tobias Doering (Brigachtal), Mario Hildenbrand (Wertheim).

Schreibe einen Kommentar