Niederlage gegen Bayreuth – Stimmen zum Spiel

Günther Gorenzel

Stimmen zum Spiel nach der Pokalniederlage gegen Bayreuth. Die Löwen unterliegen im Toto-Pokal mit 1:2 gegen die Spielvereinigung Bayreuth.

Michael Görlitz

„Ich wäre gern als Sieger vom Platz gegangen“, ließ Michael Görlitz auf der Vereinshomepage wissen, der für die Löwen sein erstes Spiel von Beginn an absolvierte. „Aber hinten raus haben wir uns dumm angestellt. Wir hätten ins Elfmeterschießen gehen müssen. Wenn man vorne nicht konsequent durchkommt, dann muss man hinten besser stehen“, so Görlitz.

Daniel Bierofka

„Die 2. Halbzeit war besser, ein rassiges Spiel. Die Führung hat uns dann in die Karten gespielt. Ein Fehler hat dann zum Elfmeter geführt. Nach dem Ausgleich waren wir wieder besser im Spiel.“ sagte Daniel Bierofka. Nach dem Ausgleich waren die Löwen zu offensiv: „Alle rennen nach vorne und hinten fehlt dann die Absicherung. So ist es dann auch in Ordnung, dass Bayreuth in die nächste Runde gekommen ist. Ich wünsche ihnen viel Glück.”

Lukas Genkinger

„Zum einen war es ein emotionaler Moment für mich. Zum anderen bin ich enttäuscht, weil wir aus dem Toto-Pokal raus sind. Die Mannschaft hat super gekämpft, aber zu viele Fehler gemacht. Wir waren naiv“, so der 23-jährige. Über den Elfmeter sagte Lukas Genkinger: „Es war absolut kein Elfer. Ich lasse zwar das Bein kurz stehen, aber kein normaler Mensch fällt da rüber.“

Das kommende Spiel

Das nächste Spiel der Löwen findet am Samstag gegen den FC Schweinfurt statt. Anstoß ist um 14.05 Uhr, das Spiel wird live im Bayrischen Fernsehen übertragen.

Schreibe einen Kommentar