Lacazette: Vom Bankdrücker zum Ansporngeber

München: In Darmstadt war der Leihspieler nur Bankdrücker, gegen Braunschweig hat Lacazette nun seinen ersten Einsatz von beginn an bestritten. Bierofka ist vom Franzosen begeistert.

München: In Darmstadt war der Leihspieler nur Bankdrücker, gegen Braunschweig hat Lacazette nun seinen ersten Einsatz von beginn an bestritten. Bierofka ist vom Franzosen begeistert.

Er sorgte in der Partie für mehr Stabilität im der Mittelfeld der Münchner Löwen, und bereitete das 1:0 mit einem Pass auf Bekiroglu mit vor. Lacazette überzeugte in der Viererkette vor Adriano Grimaldi mit seiner Presents, den starken Zweikanmpfwerten, und einem sicheren Passspiel.. Laut einem “TZ” Bericht soll Daniel Bierofka über den Franzosen geschwärmt haben: “Ich kenne Romu schon lange. Auf dem Platz ist er ein Krieger“. Auch Teamkollege Daniel Wein, weiß die Stärken des Spielers zu schätzen, er lobt vor allem seine Zweikampstärke.

Sollte Lacazette zur Stammelf gehören?

 

Die stärken des 24-jährigen könnten auch ein Ansporn für Spieler sein, deren Leistungen zuletzt nicht so überzeugend waren. Kapitän Weber beispielsweise ist eigentlich unter Daniel Bierofka gesetzt, jedoch waren seine Leistungen zuletzt nicht überragen. Auch er wurde am letzten Spieltag auf die Bank gesetzt, für ihn kam Daniel Wein in die Innenverteidigung. Durch die Starken Leistungen der “neuen” in der Startelf der Münchner Löwen, könnte das der Beginn von durchaus spannenden Positionskämpfen in der Mannschaft werden.

Lacazette bereits zum zweiten mal bei den Löwen

Bereits von 2015-2017 stand der gebürtige Pariser bei den Giesingern unter Vertrag. Damals spielten die Sechziger noch in der 2. Bundesliga. 34 mal konnte er damals das Trikot der Löwen überziehen, in den zwei Jahren konnte “Romu” ein Tor für den Löwen erzielen. Nach dem Abstieg verließ er den Verein in Richtung Darmstadt, wo er aber nie wirklich Fuß fassen konnte. Jetzt versucht er sein Glück erneut als Leihspieler bis zum Ende der Saison an der Grünwalderstraße.

 

 

Schreibe einen Kommentar