Groundhoppers 1860: Das war los im Stadion – Ordner verhaftet und andere kuriose Szenen

TSV 1860 München – SpVgg Unterhaching 1-0

Wie oft hat uns die Spielvereinigung Unterhaching seit dem Lizenzentzug 1982 und dem damit verbundenen Abstieg in die damals drittklassige Bayernliga geärgert und uns ligaunabhängig teils sehr schmerzhafte Niederlagen zugefügt. Gerade deshalb sind Siege gegen diesen früheren Angstgegner Balsam auf die Löwenseele.

Neben dem sportlichen Aspekt gab es diesmal aber auch bemerkenswert viel rund um das Spielefeld zu beobachten.

Im Laufe der ersten Halbzeit wurde es in der Mitte der Stehhalle recht unruhig und laut. Ein schon in früheren Spielen äußerst negativ aus der Rolle fallender, älterer, pöbelnder und gefühlt daueralkoholisierter Löwenfan fiel erneut durch miserables Benehmen und Beleidigungen aller Umstehenden auf. Diesmal überspannte er den Bogen aber offensichtlich und wurde völlig zurecht zuerst nur verbal angegangen um anschließend unter großem Beifall und “raus die Sau” Rufen des Blockes verwiesen zu werden. Wer andere Löwenfans ständig und nicht nur in diesem Spiel als Arschlöcher und Wichser bezeichnet und zusätzlich jedem in der Umgebung den Mittelfinger entgegenstreckt hat kein Mitleid verdient. Hoffentlich sehen wir diesen Unsympath nie wieder im Stadion!

Auffällig langsam war die Reaktion der Ordner, die in der Stehhalle postiert waren. Direkt Lust zum Eingreifen hatte da offensichtlich keiner der Warnwestenträger.

Eine weitere kuriose Begebenheit war bereits ca. 90 Minuten vor Anpfiff hinter der Westkurve zu beobachten, dort wurde ein als Ordner eingesetzter und mit oranger Warnweste bekleideter Mitarbeiter von zwei Polizisten verhaftet und abgeführt. So etwas haben wir auch noch nicht gesehen. Vorgeschichte und Hintergründe zu dieser skurrilen Szene sind uns aber nicht bekannt.

Neben einigen Liverpool-Fans, die in München auch einmal ein richtig schönes “Old-Style” Fußballstadion sehen wollten fiel auch noch ein einzelner Fan auf, der unten am Zaun im Block J mit einem Anti-Reisinger Plakat auf sich aufmerksam machen wollte. Die genaue Aufschrift war aus unserer Position nicht zu erkennen. Zustimmung von anderen Fans erntete der Kollege aber offensichtlich nicht.

Wie gesagt, diesmal war sowohl auf als auch neben dem Spielfeld jede Menge los….

Bilder:
Danke an die Göppinger Löwen (Bild mit Liverpool-Fans)

 

Schreibe einen Kommentar