Gorenzel redet über den Ernst der Lage

In einem Interview mit der TZ spricht Günther Gorenzel über den Ernst der Lage und die Pyro-Vorfälle.

den Ernst der Lage: „Prinzipiell gehst du in jedes Spiel, um es zu gewinnen. Maximal das letzte Spiel kann ich taktisch so anlegen: Brauche ich einen oder drei Punkte? Wir werden alles daran setzen, dass wir schon am Samstag punkten, aber es macht keinen Sinn, den Spielern einzuimpfen: Wir müssen, wir müssen.“

das Pyro-Dauerfeuer der Fans in Zwickau und das böse Plakat „Ossi-Schweine“: „Wir haben heute ein Entschuldigungsschreiben an Zwickau geschickt, in dem wir uns offiziell von diesen Dingen distanzieren. Es ist beschämend, wenn einige wenige Fans mit solchen Plakaten den ganzen Verein in Verruf bringen. Zu Beginn des Spiels war der Support sensationell, daher ist es absolut unverständlich für mich, wie das wieder auf die andere Seite kippen konnte.“

Das komplette Interview findet Ihr hier:

Schreibe einen Kommentar