Eine Bitte vom FC Pipinsried zum Auswärtsspiel am 05.05.2018

Am 05.05.2018 steigt das vorletzte Spiel gegen den FC Pipinsried um 17.00. Unsere Redaktion erreichte folgende Botschaft des FC Pipinsried an die Fans vom TSV 1860 München.

[amazon_link asins=’B01AM2NO8U,B01B5QJDLO,B017S497RC,B01B5QLEV6,B01B5QLDI0′ template=’1860NewsAmazonCarousel’ store=’1860-news-21′ marketplace=’DE’ link_id=’17840599-4174-11e8-9a6e-05f0bf85da14′]

Liebe Löwenfans, liebe Fußballinteressierte!

Am 5. Mai spielen wir unser Spiel des Lebens. Es ist uns eine große Ehre, den TSV 1860 in einem Heimspiel empfangen zu dürfen. Gerne erinnern wir uns zurück an das Hinspiel im Grünwalder Stadion, wo wir sehr herzlich empfangen wurden.

Wir sind zwar nur ein kleines Dorf und wir haben nur ein Stadion für 2.500 Zuschauer, aber wir möchten uns für die Gastfreundschaft der Löwen revanchieren. Deshalb wollen wir den günstigen Geländverlauf am Rande unseres Stadions nutzen, um eine Art Naturtribüne einzurichten, damit möglichst viele Zuschauer kommen können.

Der 5. Mai ist der vorletzte Spieltag – vielleicht dürfen wir ja gemeinsam unseren Klassenerhalt und die Meisterschaft des TSV feiern.

Die Naturtribüne:

Das Bild zeigt den Blick von unserem Stadion auf die “Naturtribüne”. Den Sichtschutz und die obere Bandenwerbung werden wir abmontieren, so dass ein angenehmer Blick auf das Spielfeld möglich wird. Ja, es ist ein wenig improvisiert. Vielleicht auch ein wenig “Wacken-Style”! Aber es kommt von Herzen. Wir laden Euch alle ein, gemeinsam ein Fußballfest zu feiern. Unten ist das Gelände flacher, darum muss man etwas Abstand zum Spielfeld halten. Wenn man im Hang steht, fühlt es sich in etwa an wie im alten Olympiastadion.

Die Anreise:

Da wir nur sehr wenig Platz im Dorf haben, wäre die individuelle Anreise mit PKW nicht zu schultern. Wir haben uns deshalb mit den Aufsichtsbehörden geeinigt, die Tickets für die Naturtribüne immer nur im Paket zu 50 Karten an Fanclubs und sonstige Interessierte zu vergeben. Diese benennen Ihren Busunternehmer, an den wir die Eintrittskarten senden werden. Erst im Bus werden die Tickets an die Fans ausgegeben. Nur so kann ein Verkehrschaos vermieden werden.

Für die Busse dürfen wir die Kreisstraße zum Nachbarort sperren, so dass am Straßenrand geparkt werden kann und die Fans sicher über den Geh- und Radweg zum Stadion kommen können. Das ganze Projekt ist für uns organisatorisch und finanziell ein absoluter Kraftakt. Wir bitten deshalb um Verständnis, dass wir die Tickets nicht noch günstiger verkaufen können.

Weil nicht jeder von Euch in einem Fanclub organisiert ist oder 50 Leute kennt, die das Spiel auch sehen wollen, konnten wir den Busunternehmer Josef Schwaiger aus Schrobenhausen gewinnen, der fest zu buchende Busfahrten von verschiedenen Haltepunkten anbieten wird.

Kontaktdaten:
Schweiger-Reisen, Schrobenhausen
Tel.: 08252/8860-0
Email: info@schwaiger-reisen.de

Haltestellen, an denen Ihr zusteigen könnt wären: Bahnhof Aichach, Busbahnhof Schrobenhausen, Bahnhoff Pfaffenhofen a. d. Ilm, Bahnhof Indersdorf, Bahnhof Petershausen, Bahnhof Dachau, Bahnhof Altomünster.

Wer das Bestellformular benötig bitte eine E-Mail an info@1860-news.de schicken. Wir senden Euch das Bestellformular dann umgehend zu!

 

Schreibe einen Kommentar