Bierofka über Vereinspolitik: Ich ignoriere das momentan

Bierofka in der heutigen Pressekonferenz über die aktuelle Lage im Verein und die Politik die betrieben wird.

Wer ist Dein Präsident für den TSV 1860

“Meine Meinung: Ich ignoriere das momentan. Ich muss meine Mannschaft auf die Spiele vorbereiten, und meine Spieler müssen das auch ignorieren. Es bringt uns nichts, uns damit zu beschäftigen, denn damit vergeuden wir nur Energie. Es ist immer die Sichtweise der jeweiligen Partien. Ich nehme das so hin, es steht jedem frei, seine Meinung zu äußern: der e.v.-Seite genauso wie der HAM-Seite; bloß ich bin kein politisches Spielobjekt, das muss ich auch mal ganz ehrlich sagen. Ich bin hier, weil ich es gerne mache. Ich möchte mich nicht in die Politik hineinziehen lassen. Ich bin für den Sport zuständig.”(abendzeitung.de)

Weitere Antworten von Daniel Bierofka in der Abendzeitung

  1. Wenn ein Trainer für die jeweilige Liga Geld im Überfluss zur Verfügung hat, erwächst daraus starker Erfolgsdruck. Meier in Uerdingen bekam das grad zu spüren. Hasan hat beim TSV auch schon etliche Trainer und Sportdirektoren in der Vergangenheit rasiert. Aus wenig etwas machen, das ist die ganz große Kunst. Ich wünsche Biero, dass er das schafft.




    0



    0

Schreibe einen Kommentar