Auch Hansa Rostock reduziert Etat für 2019/2020

Rostock – Auch die Hanseaten treten nächstes Jahr etwas auf die Bremse. Der Löwe reduziert von 4,4 Mio. auf 3,0 Mio Euro und Hansa Rostock reduziert seinen Etat für die kommende Saison 2019/2020 von 4,7 Mio. auf 4,4 Mio. Euro.

Um oben angreifen zu können, hatte die Kogge den Etat vor dieser Saison von 3,9 auf 4,7 Millionen Euro deutlich erhöht – allein 700.000 Euro sollten zusätzlich in Sieg- und Aufstiegsprämien fließen. Für die Spielzeit 2019/20 schraubt der F.C. Hansa das Budget wieder etwas nach unten und plant mit einem Lizenzspieler-Etat von 4,4 Millionen Euro – und damit 300.000 Euro weniger als in dieser Saison. Zu den Gründen machte der Verein ebenso keine Angaben wie zur Höhe des Gesamtetats.

Quelle: liga3-online.de

Schreibe einen Kommentar