ARGE mit Botschaft an die Gesellschafter

Liebe Mitglieder in den ARGE-Fanclubs, liebe Löwinnen und Löwen,

sicher habt auch ihr in den letzten Jahren die negative Entwicklung unserer Jugendmannschaften in dem in der Vergangenheit so erfolgreichen und preisgekrönten Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 verfolgt. Nachdem unsere A-Jugend (U19) noch im Jahr 2016 im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft stand und erst nach großem Kampf gegen den späteren Meister Borussia Dortmund ausschied, musste sie im Jahr 2017 dann sang- und klanglos in die Bayernliga absteigen. Ein Wiederaufstieg ist seither nicht gelungen. Auch die B-Jugend (U17) spielt nur noch zweitklassig.

Im Hinblick auf den Verbleib von 60 im Profifußball kann das keine Option für die Zukunft sein. Insbesondere auch die Transfererlöse unserer Talente haben das Überleben des TSV 1860 in der Vergangenheit überhaupt erst gesichert. Ein besserer Ausblick in die sportliche Zukunft fehlt aktuell. Dafür wäre ein geschlossener Auftritt der Gesellschafter nötig, die einen konkreten Plan vertreten und #gemeinsam den eingeschlagenen Weg verfolgen.

Die ARGE hat sich nach Aussprache mit den Regionsbeauftragten in Olching darauf verständigt, speziell die in der KGaA angegliederten Mannschaften zu unterstützen, um für den Profifußball die bestmöglichen Rahmenbedingungen für sportlichen Erfolg zu schaffen.

Auch die ARGE kann sich natürlich einer Lagerbildung und völlig konträren Meinungen zur künftigen Ausrichtung im Profifußball nicht verschließen. Dennoch gilt: Jede Unterstützung zählt, wir sind alle Löwen!

Zuwendungen an das NLZ für die U19 und die U21 zur Aufstockung des KGaA-Etats und damit verbundener Unterstützung der ersten Mannschaft können auf folgendes Konto erfolgen: DE69 7015 0000 1005 5948 23 bei der Stadtsparkasse München (Kontoinhaber: TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA)

Unsere Junglöwen bis zur U17 unterstützen Sie für Fahrdienst und Internatsplätze über eine Einzahlung auf folgendes Konto: DE57 7015 0000 1005 5600 04 bei der Stadtsparkasse München (Kontoinhaber: Unternehmer für Sechzig e.V.)

Eine Frage bleibt aber offen: Warum werden die “Unternehmer für Sechzig” nicht erwähnt die diese Aktion finanzieren?

Schreibe einen Kommentar